Generalversammlung 2021

Am 30. Oktober 2021 um 18:30 findet in unserer Pfadihütte unsere Jährliche Generalversammlung mit anschliessendem Spaghettiplausch statt. Weitere Infos entnehmt ihr bitte aus dem PDF.

Invid radunanza 2021

Neuer Stufenleiter der Pfadistufe

Liebe Eltern, Rover, Pios, Pfader und Wölfe

Nach 15 Jahren in der Pfadi, davon sechs Jahren als Leiter und vier Jahre als Stufenleiter der Pfadistufe, habe ich mich schweren Herzens entschieden, die Pfadi als Leiter langsam verlassen. Ich bin sehr froh, Marco Bucek v/o Abou als guten Nachfolger als Stufenleiter der Pfadistufen gefunden zu haben. Ich werde ihm die Aufgabe als Stufenleiter bis im Herbst Stück für Stück übergeben. Unsere ganze IT werde ich  bis auf Weiteres noch betreuen.

Ich bedanke mich herzlich bei allen für die unvergesslichen, schönen Momente.

Char salüd e fin bainbod
Geremia Roner v/o Caramba

Helfer WöWe 2022 gesucht

Liebe Pfadieltern, Pfadifreunde und Rover

Am 18.06.2022 und 19.06.2022 wird das kantonale WöWe von uns organisiert und findet somit in Scuol (genauer Sur-En) statt.

Was ist das WöWe überhaupt?
Das WöWe ist das kantonale Wölfliweekend der
Pfadi Graubünden und wird jedes Jahr von einer anderen Abteilung aus dem Kanton Graubünden organisiert. Sprich wir haben Gäste von der Region Surselva über Chur bis nach Poschiavo. Dabei treffen sich Wölfli im Alter von 6-11 Jahren mit ihren Leitern und verbringen ein spannendes Wochenende mit Pfadi pur.

Wer bin ich?
Ich werde die Hauptlagerleiterinnen Weely und Womba als
Ressortleiterin Helfer und Helferkoordination unterstützen. Die meisten kennen mich als Zwillingschwester von Womba – ganz gleich sehen wir jedoch nicht aus. Ich war bis zum Jahr 2017 aktives Mitglied der Abteilung BCEB, war Stufenleiterin der Pfadi und Piostufe. Heute bin ich in Winterthur als Stufenleiterin der Wölfli tätig, bleibe meiner Heimat dem Engadin jedoch immer wieder in den Ferien treu.

Nun seid ihr gefragt:
Wir suchen für das WöWe diverse HelferInnen und sind
dringend auf eure Mithilfe angewiesen. Ich werde eure erste Ansprechperson sein, bei Fragen, Anliegen oder Wünschen. Ich weiss, dass es noch fast ein Jahr geht und es deshalb schwierig ist, bereits jetzt zuzusagen. Deshalb wäre ich froh um eine provisorische Anmeldung, welche jederzeit angepasst werden kann. Ich würde euch darum bitten, euch in folgendes Dokument einzutragen und eure Präferenzen anzugeben, wo ihr wann gerne mithelfen würdet. 
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSf72_YMYESna7MR4NY3fdS8jRtmVpCtEcFAncuKtDfNP5EVsg/viewform?usp=sf_link

Wisst ihr noch andere Personen welche helfen kommen könnten (Freund / Freundin, Kollegen, Familie, alte Pfadikollegen)? Dann meldet euch doch bei mir, denn wir können jeden Helfer brauchen.
Zudem bin ich noch auf der Suche nach einem coolen Gspänli, welches mich ein wenig in der Helferplanung unterstützt. Diese Person gehört nicht zur Ressortleitung, zu zweit macht es jedoch viel mehr Spass –  meldet euch doch gerne bei mir 😊

Für Verpflegung und Unterkunft von euch werde ich sorgen – wer will auch auf dem Lagerplatz.

Bei Fragen dürft ihr euch gerne jederzeit bei mir melden (kaenga@bceb.ch 079 462 01 07).

Da ich im Spital arbeite, arbeite ich unregelmässig und bin nicht immer sofort erreichbar. Ihr könnt mir jedoch gerne eine Mail schreiben oder eine Nachricht hinterlassen und ich melde mich schnellstmöglich zurück.

Ich freue mich, ganz viele von euch in meinem Team zu haben und ein unvergessliches WöWe mit euch zu verbringen😊

Beste Pfadigrüsse
Anna Crastan v/o Känga

Coronavirus

Da sich die Lage in der Schweiz mit dem Coronavirus sich langsam wieder beruhigt, dürfen wir ab dem 1. Februar 2021 wieder Aktivitäten durchführen 🙂 .

Folgende Punkte müssen jedoch von den Eltern und Teilnehmenden vor den Aktivitäten beachtet werden:

  • Bei Krankheitssymptomen keine Teilnahme an Pfadiaktivitäten, stattdessen Selbstisolation in Absprache mit dem Kinder-/Hausarzt (1a)
  • Angehörigen einer Risikogruppe, die besonders gefährdet sind, wird von einer Teilnahme an Pfadiaktivitäten abgeraten (1b)
  • Der Entscheid zur Teilnahme an Aktivitäten erfolgt durch die Eltern (1b)
  • An- und Abreise der Teilnehmenden zum Aktivitätsort erfolgen wenn möglich individuell per Fahrrad oder zu Fuss, auf Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist nach Möglichkeit verzichten (2a)
  • Distanzregeln zu anderen Eltern und Leitenden beim Bringen und Abholen der Teilnehmenden durch Eltern einhalten (2a)

Wir als Leitungsteam müssen zusätzlich noch diverse andere Punkte beachten, unter anderem müssen wir eine Präsenzliste führen.

Detailliertere Infos findet ihr auf der Homepage der PBS: https://pfadi.swiss/de/kalender-news/news-aktuelles/

Deswegen bitten wir euch, immer im Spond einzutragen, ob ihr kommt oder nicht. Vielen Dank.

Bleibt weiterhin gesund und bis bald 😉

Allzeit Bereit
Eure Leiter